Electric Quilt 8 – Design – Software

in die Software Electric Quilt bin ich Ende 2017 eingestiegen, als die Programmversion EQ8 erschienen ist.

Seit Januar 2018 bin ich Schülerin bei Kari Schell, einer amerikanischen Expertin für die Electric Quilt Programme. Nicht nur ich denke, sie ist einfach die Beste! Wie sie selbst sagt, hat sie sich hingesetzt und Punkt für Punkt ausprobiert ‚was passiert wenn….‘ in allen nur denkbaren Kombinationen, und alles aufgeschrieben. Dieses Wissen gibt sie in Videolektionen an ihre Schüler_innen weiter.

Die Grundlektionen, die sich jeweils um ein Thema drehen, umfassen 12 oder 13 Videos pro Monat. Zwei Termine im Monat gibt es für Life-Videokonferenzen mit Kari, wo man u.a. die Möglichkeit hat, seinen Bildschirm zu teilen und Kari höchstpersönlich kann dann einem direkt im eigenen Projekt helfen.

Im Programm gibt es immer mehrere Möglichkeiten, eine Funktion aufzurufen bzw. eine Idee in ein Design umzusetzen. Mit der Zeit entwickelt da Jede_r so seine eigene Handschrift.

Seit Juli 2019 bin ich in der sog. Master-Class – hier bekommen wir weniger Lektionen, dafür Themen, zu denen wir dann arbeiten.

die Graduierung in die Master Class wurde mit einem Zertifikat gewürdigt

Ich liebe es, auch noch im 5.Jahr immer wieder neue Herangehensweisen zu entdecken!
Es gibt in jeder Lektion noch etwas neues zu lernen. Die vielfältigen Funktionen des Programms kombiniert mit Karis Ideenreichtum und Experimentierfreudigkeit zeigen immer wieder neue Möglichkeiten, auch die Layouts zu gestalten, die ‚eigentlich nicht gehen‘.

Seit dem 22.Februar 2021 bin ich als Lehrerin für EQ8 bei der Electric Quilt Company registriert.